Fototechnik

Als langjähriger Fotografenmeister und Lehrer an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden stützen sich meine Erfahrungen insbesondere auf:

Eine Röntgenaufnahme ist eine mit Röntgenstrahlen erstellte Abbildung.

Da sich Röntgenstrahlen nicht mit Linsen oder Spiegeln bündeln lassen, sind Röntgenaufnahmen stets Schattenbilder eines Objekts. Der Röntgenstrahler, das Objekt und das röntgenstrahlenempfindliche Element (Röntgenfilm, Röntgenspeicherfolie oder Festkörperdetektor) müssen daher eine Achse bilden.

Röntgenaufnahmen werden zur zerstörungsfreien Materialprüfung verwendet. Damit lassen sich zum Beispiel Fehlstellen, Übermalungen, Veränderungen und Befestigungen lokalisieren.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten um den maltechnischen Aufbau, Kittungen, Ergänzungen und Konstruktionen lassen sich gut dokumentieren.

Infrarotstrahlung – auch als Wärmestrahlung bezeichnet – ist Teil der optischen Strahlung und damit Teil des elektromagnetischen Spektrums. Das menschliche Auge kann das Licht zwischen 400 und 750 Nanometern wahrnehmen, das üblicherweise verwendete panchromatische Filmmaterial ist meist auf einen ähnlichen Spektralbereich sensibilisiert (ca. 380-700 nm).

Durch spezielle Filter wird das sichtbare Licht bei der Aufnahme eliminiert. Die Infrarotfotografie ermöglicht Aufnahmen durch Dunst, Nebel und durch Farbschichten mit Infrarotbeleuchtung. Ihre Anwendungsgebiete sind Fernaufnahmen, Luftaufnahmen, Enttarnung, Kriminalistik, Forschung und Medizin.

Mein Einsatzgebiet ist die Sichtbarmachung der Unterzeichnung, Übermalung und Pentimenti auf Gemälden.

Ultraviolettfotografie, auch UV-Fotografie genannt, bezeichnet die Erstellung von Fotografien mit Ultraviolettstrahlung.

Mit ihrer Hilfe untersuche ich Materialeigenschaften beispielsweise von Farben, Firnis und Überzügen.

Streiflicht Fotografie bedeutet die Beleuchtung einer Oberfläche von der Seite.

Durch diese Licht-Schattenbildung treten die Strukturen der Oberfläche deutlich hervor und es können geringe Abweichungen wahrgenommen werden, z.B. Beulen, Dellen, Krakelee und Schüsselbildung.

Für diesen Zweck verfügt mein Labor über modernste Technik. Neben Fototechnik von Kleinbild bis Großformat 13 x 18 stehen unterschiedliche Röntgengeräte und eine Labor-Ausstattung zur Verfügung. So sind auch mobile Einsätze nach Absprache möglich.
mobiles Röntgengerät

mobiles Röntgengerät